Persönlichkeitsentwicklung durch Töne
Grundtonsingen fördert Psychohygiene und Lebensqualität

Zu meiner Person



Im Hauptberuf bin ich Psychologin. Die Sonologie sehe ich vor allem als Ton-Psychologie.

Sie passt für mich zu meinem intuitiven Verständnis der Verschiedenheit der Menschen.

(Oder anders ausgedrückt: Es hat mir nie gefallen, wenn alle Menschen nach wenigen

Grundgesetzmäßigkeiten in der Psychologie bzw. typischen Entwicklungsverläufen über

einen Kamm geschoren werden.)

Auf der Grundlage des eigenen Grundton-Innenprofils kann man Wichtiges über sich

selbst verstehen. Aber nicht nur das. Man kann sich selbst auch so stehen lassen,

sich annehmen zunächst, wie man ist, um sich dann mit Hilfe der Grundton-Übung von

innen heraus zu verfeinern und auf eine sanfte Weise zu verändern.


Indem wir den eigenen Grundton singen, stärken wir in Tönen den Urgrund unseres Wesens

und können uns über den Ton besser verwurzeln, um kraftvoller zu leben.